Terminologie-Management

Nahezu jedes Fachgebiet, jede Branche und jedes Unternehmen hat eigene Wörter und Begriffe. Diese individuelle Terminologie dient einer prägnanten Kommunikation, und sie muss bei der Übersetzungsarbeit natürlich berücksichtigt werden. Wir haben Ihre Terminologie im Blick – bei allem, was wir für Sie ins Auge fassen.

TerminologieManagement

Terminologie-Management:
Wir sprechen „Ihre“ Sprache

„Mein Auto hat eine Beule!“ – diesen Satz wird zwar jede Werkstatt verstehen, aber missverständlich ist er trotzdem, denn in aller Regel ist mit „Beule“ in Wirklichkeit eine Delle gemeint. In der Kommunikation unter Fachleuten würde die Gleichsetzung von „Beule“ und „Delle“ unweigerlich zu Problemen führen.

Schon dieses simple Beispiel zeigt, wie wichtig eine präzise (und vor allem einheitliche) Terminologie bei Fachübersetzungen ist. Wir erstellen und pflegen für unsere Auftraggeber kundenspezifische Terminologie-Datenbanken, sodass wir bei jedem Projekt eine korrekte standardisierte Fachsprache sicherstellen können. Für Sie heißt das: Egal, mit welcher Art Übersetzung Sie uns beauftragen – wir sprechen immer genau Ihre Sprache.

übersetzungsbüro münchen mascott geacom.de

In unseren Terminologie-Datenbanken speichern wir nicht nur Begriffe, sondern auch begleitende Informationen. So kann ein Begriff zum Beispiel mit einem Kommentar (wie „rechtlich geschützt“) versehen werden, und wir können dem Begriff auch einen Kontext, in dem das Wort vorzugsweise verwendet wird, hinzufügen. Außerdem können wir jedem Begriff eine Definition und einen Status – wie „freigegeben“ oder „verboten“ – zuordnen und ihn mit einem Bild oder einer Grafik verknüpfen.

  • Einrichtung und Pflege von Terminologie-Datenbanken
  • Beschleunigte maschinelle Übersetzung (= geringerer Nachbearbeitungsbedarf)
  • Vermeidung von Verständnis-, Sicherheits- und Rechtsproblemen dank textübergreifend konsistenter Terminologie
  • Kostenloses Zur-Verfügung-Stellen aller gesammelten Terminologie-Daten auf Anfrage




terminologiemanagement Input: frühere Übersetzungen (falls vorhanden) --> Aufbau und Pflege einer kundenspezifischen Terminologie-Datenbank --> Laufender Abgleich mit der Datenbank beim Übersetzen -> Effizienzvorteile --> Auf Wunsch: Aushändigung aller gespeicherten Terminologie-Daten

Terminologie-Management
macht Tempo – und spart Kosten

Zeit ist Geld – das gilt auch für Übersetzungsprojekte. Da beim Übersetzen die Suche nach dem am besten passenden Terminus traditionell am meisten Zeit kostet, ist Terminologie-Management ein echter Beschleunigungsfaktor. Das gilt insbesondere für die maschinelle Übersetzung (MT): Liegen Terminologie-Listeneinträge vor, so wird diesen Einträgen von der Übersetzungssoftware eine höhere Priorität zugewiesen, was die Qualität der MT-Übersetzung deutlich erhöht (und den Korrekturaufwand verringert).

Entsprechend wirkt sich das Vorhandensein von gut gefüllten Terminologie-Datenbanken auf das Pricing aus: Je öfter wir für Sie Texte übersetzen, desto effektiver können wir mit den für Sie angelegten Wortschatzdaten arbeiten – und desto günstiger werden die Projekte.

Terminologie-Management vs. Translation Memory

Terminologie-Management und Translation Memory (TM) sind zwei verschiedene Paar Schuhe, die allerdings im selben Schuhschrank stehen: Das TM-System hilft dem Übersetzer, wiederkehrende Sätze und Phrasen ohne Zeitverlust zu übersetzen, während die Terminologie-Datenbank ihm hilft, bestimmte Begrifflichkeiten korrekt zuzuordnen und konsistent zu verwenden. Beide Systeme ergänzen sich also und machen die Übersetzungsarbeit effizienter.

terminologiemanagement Input: frühere Übersetzungen (falls vorhanden) --> Aufbau und Pflege einer kundenspezifischen Terminologie-Datenbank --> Laufender Abgleich mit der Datenbank beim Übersetzen -> Effizienzvorteile --> Auf Wunsch: Aushändigung aller gespeicherten Terminologie-Daten
Von der kleinen Liste zur großen Datenbank

Von der kleinen Liste zur großen Datenbank

Sie glauben, dass sich das Anlegen einer Terminologie-Datenbank für Ihr Unternehmen nicht lohnt, weil Sie so gut wie keine fachspezifischen Begriffe verwenden? Sie irren sich. Dass Sie sich keines fachsprachlichen Wortschatzes bewusst sind, bedeutet noch lange nicht, dass Sie keinen haben. Davon abgesehen: Es steht nirgends geschrieben, dass eine Terminologie-Datenbank sofort unzählige Begriffe umfassen muss. Man kann durchaus mit sehr wenigen Begriffen starten und die Liste dann stetig erweitern.

Nutzen einer Terminologie-Datenbank für Ihr Unternehmen

Nutzen einer Terminologie-Datenbank für Ihr Unternehmen

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, dass eine Terminologie-Datenbank generell nützlich für Sie sein könnte – unabhängig davon, wie viele Texte Sie noch übersetzen lassen wollen? In vielen Unternehmen verwenden etwa die Entwicklungsabteilung, die Marketingabteilung und die Einkaufsabteilung jeweils ein unterschiedliches „Wording“. Das kann zum einen zu Kommunikationsfehlern führen und erschwert zum anderen die Markenpflege. Einheitlichkeit in der Sprache hat für jedes Unternehmen unbestreitbare Vorteile! Gern machen wir Ihnen die Terminologie-Datenbank, die wir für Sie angelegt haben, zugänglich, damit Sie für Ihr Unternehmen eine eindeutige Terminologie-Strategie entwickeln können.
Datenbankaufbau auf der Basis von früheren Übersetzungen

Datenbankaufbau auf der Basis von früheren Übersetzungen

Eine Terminologie-Datenbank aufzubauen, muss im Übrigen gar nicht lange dauern: Wenn Sie bereits über gelungene Übersetzungen Ihrer Unternehmenstexte verfügen, können wir aus diesen den relevanten Wortschatz extrahieren. Dann haben wir im Handumdrehen eine erste Grundlage.

    Anfrage an Geacom GmbH
    Ihre Nachricht
    *Pflichtfeld