Textprüfung:
Revision und Lektorat

Nicht jede richtige Übersetzung ist ein sprachlich schöner Text – und nicht jeder übersetzte Text, der sich gut liest, wurde richtig übersetzt. Wir prüfen Ihre Übersetzungen auf Schreibfehler, auf sprachliche Qualität und auf inhaltliche Richtigkeit. Dabei garantieren wir: Was von uns bearbeitet und schließlich für gut befunden wurde, ist auch gut!

Textprüfung: Revision und Lektorat

Korrekturlesen und Lektorieren:
Wir machen’s richtig

„Ich sehe etwas, was du nicht siehst“: Im Übersetzungsgeschäft ist das nicht der Auftakt zu einem Kinderspiel, sondern Teil des Arbeitsprozesses. Nach DIN EN ISO 17100 sollte jede Übersetzung nach dem Vier-Augen-Prinzip kontrolliert werden. Bei uns ist das Standard – keine Übersetzung verlässt unser Haus, die nicht von mindestens zwei qualifizierten Personen gesichtet wurde.

Sie möchten eine eigene Übersetzung oder eine Fremdübersetzung prüfen und optimieren lassen? Wir dienen Ihnen gerne als „zweite Instanz“. Eine Textprüfung minimiert nicht nur die Fehlerzahl, sondern merzt auch die Eigenheiten eines Übersetzers aus. Wir bieten sowohl das reine Korrekturlesen als auch das Lektorieren von Texten aus jeder Quelle an. Mit uns können Sie also auf Nummer sicher gehen!

übersetzungsbüro münchen mascott geacom.de

Fehler im eigenen Text übersieht man allzu leicht, das gilt für Laien wie für Textprofis. Lassen Sie Texte, die Sie selbst verfasst oder übersetzt haben, und Übersetzungen aus nicht zertifizierten Quellen von uns auf Herz und Nieren prüfen! Dann werden Sie garantiert niemals ein schlechtes Bauchgefühl haben.

 

  • Übersetzungsleistungen nach dem Vier-Augen-Prinzip
    gemäß DIN EN ISO 17100
  • Korrekturlesen von Übersetzungen durch Muttersprachler mit branchenspezifischen Kenntnissen
  • Umsetzung von Styleguide-Vorgaben
  • Qualitätssicherung durch computerunterstützte Prüfmethoden




Input → Revision → Qualitätssicherung durch Geacom → Output

Auf den zweiten Blick:
Wir arbeiten nach dem Sechs-Augen-Prinzip

Bei uns braucht jeder Text am Ende die Freigabe durch einen Qualitätsmanager. Das bedeutet, dass Texte, die uns zur Revision vorgelegt werden, von insgesamt sechs Augen – statt nur von vier Augen – gesichtet werden. Gründlicher geht’s kaum.

Generell bietet Geacom die Dienstleistung „Revision“ in zwei Varianten an: als Korrektorat und als Lektorat. Bei beiden Varianten kommt stets ein Native Speaker – also eine Fachkraft, deren Muttersprache die jeweilige Textsprache ist – zum Einsatz.

Korrektorat

Unter Korrektorat verstehen wir die Überprüfung eines Textes in Bezug auf Grammatik, Orthografie, Typografie und inhaltliche Logik. Wir bieten diese Leistung sowohl für Übersetzungen als auch für originäre Texte an. Ein Korrektorat kommt also dann in Frage, wenn

    • eine Übersetzung rein lexikalisch auf Richtigkeit geprüft werden soll.
    • ein Text auf grammatische Korrektheit (Groß-/Kleinschreibung, Interpunktion, Worttrennung etc.) hin geprüft werden soll – unabhängig davon, ob es sich bei dem Text um eine Übersetzung handelt oder nicht.

Im Rahmen des Korrektorats führen wir auch Anpassungen an Sprachvarianten (z. B. Anpassung von britischem Englisch an amerikanisches Englisch) durch.

Input → Revision → Qualitätssicherung durch Geacom → Output

Zertifizierte Qualität

Lektorat

Beim Lektorat wird ein Text von uns sowohl im Hinblick auf die sprachliche Form als auch im Hinblick auf den Inhalt sehr gründlich geprüft. Im Falle von Übersetzungen legen wir dabei besonderes Augenmerk auf den korrekten Transfer von Sinn und Aussage: Übersetzungen, die zwar rein lexikalisch „passen“, aber den Sinn der ursprünglichen Aussage verfälschen – oder nicht genau wiedergeben –, werden verbessert. Außerdem achten wir auf Stilistik und auf Lesefreundlichkeit: Wir beheben alle Mängel, die den Lesefluss behindern oder die Verständlichkeit erschweren; der Text wird sprachlich flüssig gemacht. Ein Lektorat kommt also dann in Frage, wenn

    • eine Übersetzung sowohl auf möglichst genaue Übertragung der Aussagen als auch auf Idiomatik und auf angemessene Ausdrucksweise hin überprüft werden soll.
    • ein Text sowohl auf grammatische als auch auf stilistische Mängel, wie etwa unschöne Worthäufungen oder ungebräuchliche Wendungen, geprüft (und ggf. optimiert) werden soll.

Wie das Korrektorat wird auch das Lektorat bei Geacom immer von einem Native Speaker vorgenommen. Bei Übersetzungen, die wir selbst erstellen, gehört das Lektorat durch einen zweiten Übersetzer gemäß dem Vier-Augen-Kontrollprinzip nach ISO 17100 immer zum Übersetzungsprozess dazu. Es ist Teil unseres Qualitätsmanagements. Je nach Textart schließt das Lektorat auch die Optimierung im Hinblick auf eine branchen- oder kundenspezifische Terminologie ein.

Fachbereiche

Technik

Technik

Speziell bei Übersetzungen von Texten mit technischem Bezug ist der korrekte Gebrauch von Fachbegriffen und -bezeichnungen extrem wichtig. Außerdem muss gewährleistet sein, dass auch komplexe Sachverhalte verständlich dargestellt sind. Wir haben Erfahrung damit.
Wirtschaft

Wirtschaft

Bei Wirtschafts- und Finanztexten kommt es nicht nur auf inhaltliche Korrektheit an, sondern vor allem auch auf Verständlichkeit – schließlich werden solche Texte in aller Regel von Finanzexperten verfasst, deren Sprache sehr speziell ist. Wir kennen uns mit Finanzthemen sehr gut aus und können im Hinblick auf „Verständlichmachung“ eine große Hilfe sein.
Recht

Recht

Bei Rechtstext-Übersetzungen zählt vor allem die korrekte Übertragung der Aussagen und weniger die sprachliche Schönheit des Textes. Es gibt praktisch keinen Freiraum für Paraphrasierungen. In diesem Sinne betreiben wir auch das Korrektorat und das Lektorat für juristische Texte.
Life-Science

Medizin

Es gibt wohl keinen Fachbereich, in dem akribisches Korrekturlesen so wichtig ist wie im Bereich Medizin bzw. Pharmazie. Ob Therapiebeschreibungen, Dosierungsempfehlungen oder Auflistungen von Zutaten und Wirkstoffen: Hier muss alles stimmen, ohne Wenn und Aber. Wir sorgen dafür, dass das gewährleistet ist.

Marketing

Marketing

Marketing-Texte kontrollieren – das kann man nur, wenn man ein Gespür für die jeweilige Botschaft hat. Einen Slogan wörtlich zu übersetzen, mag in linguistischer Hinsicht generell richtig sein; in werbestrategischer Hinsicht ist es aber manchmal kontraproduktiv. Wir kennen uns mit Marketing und Werbung bestens aus – und wir wissen, wie man Botschaften effektiv übermittelt.