Persisch

Persisch ist in Zentral- und Südwestasien eine der am weitesten verbreiteten Sprachen – sie wird unter anderem im Iran, in Afghanistan und in Tadschikistan gesprochen. Als etabliertes Übersetzungsbüro für Persisch können wir nicht über Auftragsmangel klagen.

Persische Sprache
  • Amtssprache oder Mehrheitssprache
  • Die Sprache ist eine der Amtssprachen, aber nicht die Sprache der Mehrheit

Persische Sprache

Sprache Persisch
Eigenbezeichnung زبان فارسی
Sprachfamilie Indoeuropäisch
Zweig Indo-Iranisch
Untergruppe Iranisch
Sprecheranzahl
Muttersprachler
ca. 60-70 Mio.
Amtsprache in Afghanistan (Darī)
Iran (Fārsī)
Tadschikistan (Tādschīkī)
Sprachcode
nach ISO 639-3
fas
Mehr
Persische

Über Jahrhunderte war Persisch die höhere Bildungssprache in Indien und in vielen anderen islamisch regierten Regionen des indischen Subkontinents.

Je nach Land oder Region heißt die persische Sprache Farsi, Dari oder Paschtu. Zwar sehen persische Texte auf den ersten Blick nach Arabisch aus (was an den arabischen Schriftzeichen liegt), aber die persische Sprache ist als indogermanische Sprache nicht mit dem Arabischen verwandt. Allerdings gibt es im Persischen etliche Begriffe, die als Lehnwörter aus dem Arabischen in die persische Sprache eingegangen sind.

Der Iran, wo die meisten Persischsprecher leben, ist als einer der OPEC-Staaten seit jeher ein wichtiger Wirtschaftspartner für praktisch alle Industriestaaten. Seit Anfang der 2000er-Jahre haben aber auch die Nichtölexporte aus dem Iran stark zugenommen, und damit wuchs auch der Bedarf an Persisch-Übersetzungen für alle möglichen Dokumente. Unsere muttersprachlichen Übersetzer für Persisch werden hauptsächlich mit Fachübersetzungen aus den Bereichen Wirtschaft, Medizin und Technik ins Persische und aus dem Persischen beauftragt.

Gefragte Fachgebiete und Textarten

  • Transportwesen
  • Solararchitektur
  • Elektrotechnik
  • Richtlinien
  • Handbücher
  • Plakat/Poster
  • Marktforschung
  • Analysen
  • Mode
  • Bankwesen
  • Verträge
  • NDAs

Häufige Sprachkombinationen